loader image
Lädt...

Tier des Monats​

HUND - Tier des Monats - August 21

blank

Bei langsamen Verbindung kann es mehrere Sekunden dauern, bis die Videos starten… Einfach warten…

Du möchtest alles über den Hund erfahren? Besuche die Spielideen auf dem Laptop/PC. Auf mobilen Geräten wird es nicht dargestellt.

Menü zum Tier des Monats: Start –   Bilder zum Hund Infos zum HundSTIMME AB!HundespielTraining

blank
blank
blank
Name:Hund (Canis lupus familiaris)
Klasse:Säugetiere
Ordnung:Raubtiere
 
Körpergröße:18 – 80 cm
Gewicht:500 g – 70 kg
Lebenserwartung:6 – 15 Jahre
 
Verbreitung:überall auf der Welt
Lebensraum:in der Nähe des Menschen
Artbestand:über 240 Hunderassen
Unterarten (Auswahl):Labrador, Schäferhund, Jack Russel, Dalmatiner
 
Nahrung:Fleischfresser, aber auch Getreide und Gemüse
Feinde:Artgenossen, Wildschweine, Menschen
blank

LEBENSWEISE

Seitdem der Hund als Haustier gehalten wird, hat sich seine Lebensweise um einiges geändert. Zwar ist er immer noch ein Rudeltier und lebt bevorzugt mit seinen Artgenossen zusammen, kann jedoch den Menschen auch als seinen Rudelführer ansehen und sich ihm unterwerfen.

Ein Hund braucht unbedingt den Kontakt zu Artgenossen (= Sozialisierung)! Nur beim Kontakt mit anderen Hund lernt der Vierbeiner die Regeln und Grenzen untereinander kennen, die ihm der Mensch nicht beibringen kann. So lernt er außerdem die Körpersprache der Hunde und reagiert dementsprechend bei fremden Hunden.

Hunde verknüpfen das Handeln des Menschen mit ihrem eigenen Verhalten und reagieren ebenfalls darauf. So können sie sich sowohl gute als auch schlechte Gewohnheiten aneignen.

PAARUNGSVERHALTEN

Voraussetzungen für die Paarung von Hunden ist die Läufigkeit der Hündinnen. Diese ist ein Anzeichen für die Bereitschaft zur Paarung. Hündin und Rüde machen zunächst spielerisch auf sich Aufmerksam, danach beginnt der sogenannte Deckakt, der im Schnitt etwa 15 Minuten dauert.

Ist die Hündin trächtig – so nennt man die Schwangerschaft bei Hunden – dauert es durchschnittlich 63 Tage, bis sie wirft, also bis ihre Jungen geboren werden. Die Geburt der Welpen kann mehrere Stunden andauern, dies ist aber abhängig von der Anzahl der Welpen, der Rasse und Anzahl der bisherigen Geburten der Hündin. Die Anzahl der Welpen pro Wurf kann zwischen 4 und 14 betragen.

Ben ERKLÄRT

Hunde können ganz schnell und einfach Opfer von Zecken, Flöhen oder Läusen werden. Sie nisten sich im Fell des Vierbeiners ein, saugen Blut, verursachen Juckreiz und verbreiten Krankheitserreger, die sich im ganzen Haushalt verteilen und auch auf uns Menschen übergehen können. Um den Hund schon vor einem Befall von Zecken, Flöhen oder Läusen zu schützen, muss man vorbeugen.

Stimme jetzt für das Tier des Monats für September ab!

Tier des Monats
Für welches Tier möchtest du Abstmmen?
Wie gefällt dir das dir des Monats August - DER HUND?

Deine Stimme zählt!